19.03.2008

Bißchen umständlich

Frage für Freunde und Kenner des Skurrilen: Wer einzig ist imstande, so herrlich durchgedrehte Alltagsminiaturen wie die folgende zu erfinden?

(Ort: Ein Fernsehstudio. Die Sendung – eine Art Telefonberatung – läuft.)

Anruferin: Hier ist Bärbel.
Berger: Ja, Bärbel, hallo.
Bärbel: Ich bin seit drei Jahren verheiratet. Im letzten Jahr haben wir Urlaub in Bayern gemacht. Wir haben uns da im Heu geliebt, und das hat uns viel Spaß gemacht.
Berger: Ja, das ist toll.
Bärbel: Wir haben uns mit dem Heu befriedigt und Streu um seinen Penis gewickelt. Jetzt will er immer, daß wir es zu Hause auch mit Stroh machen.
Berger: Das ist ein bißchen umständlich zu Hause, Strohballen ...
Bärbel: Ich muß immer in die Zoohandlung und das Heu holen. Und wenn ich dann sage, wir können's doch anders machen, verweigert er die Liebe ganz.
Berger: Sie können ihm doch sagen: Laß uns doch wieder im Sommer Urlaub in Bayern machen und jeden Tag im Heu lieben.
Bärbel: Er hat nicht so viel Urlaub, und so viel Geld haben wir auch nicht, um dann immer nach Bayern zu fahren.
Berger: Ich würde einen Kompromiß machen: Bereiten wir uns einmal im Monat einen Heutag zu Hause.
Bärbel: Der will das immer im Heu machen.
Berger: Sagen Sie ihm: Zweimal im Monat kriegst du dein Heu aus der Zoohandlung.
Bärbel: Ich werde es probieren.
Berger: Man kann sich also wirklich keinen Heuschober in die Wohnung stellen, das ist ein bißchen kompliziert.

Wer? Genau: das Leben.


(Gefunden bei Kempowski: »Alkor«, S. 145)

von Tobias | 20.03.2008, 22:55 | [Link]

Davon abgesehen, ist "Bildfunk" einfach ein tolles Wort! Etwas anachronistisch zwar, aber gerade deshalb. ;-)


vorherige Seite →← nächste Seite